General information

Wein wurde schon im Altertum nicht nur aus Trauben, sondern auch vielen anderen Früchten hergestellt. Auch heute wird noch sehr viel Wein in den Haushalten aus vielen Garten und Wildfrüchten bereitet, meist nach alten überlieferten Rezepten aus der Familie. Besonders beliebt sind wohl die Apfelweine und Fruchtweine aus Johannisbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren, Stachelbeeren und Sauerkirschen. Ich selbst habe es auch mit Süßkirschen gemacht und bin doch zu einem erstaunten positiven Ergebnis gekommen.

 

Früher wurden die Weine einfach der spontanen Gärung überlassen, welches aber davon abhing ob sich an den Früchten genügend > gute < Hefen befanden und diese dann bei der Gärung die Oberhand gewannen.

 

Heute sollte man sich als Hobby Winzer, die im laufe der Zeit gewonnen Kenntnisse der Winzer und Wissenschaftler zu nutze machen, das erspart viel Frust und Ärger. Es ist auch heute möglich ohne großen Technischen Aufwand Obst- und Fruchtweine selbst herzustellen, die man nicht nur bedenkenlos trinken kann, sondern auch mit Freude genießen.

 

Für die Industrie oder Gewerblichen Betriebe gibt es für die Herstellung von Obst- und Fruchtweinen bestimmte Richtlinien, die Sie als Hobby Winzer nicht einhalten müssen, man sollte sich aber daran orientieren, damit auch der selbst gemachte Wein Ihren Ansprüchen genügt.

 

Obst- und Fruchtweine werden im Weingesetz "wein ähnliche Getränke" genannt, die in drei Kategorien unterteilt sind:

 

Obstweine

Welche aus Kernobst hergestellt werden und als Apfel- oder Birnenwein , oder bei einer Mischung als Obstwein aus... bezeichnet werden. Aus Äpfeln  oder Birnen erhält man durch mischen geeignete Sorten, meistens Säfte aus denen man ohne Zugabe von Wasser oder Zucker ein zwar saures aber durchaus durstlöschendes Getränk mit niedrigem Alkoholgehalt herstellen kann.

 

Fruchtweine

Welche aus Beeren und Steinobst hergestellt werden. Bei diesen Früchten ist der Säuregehalt im Vergleich zum Zucker zu hoch, deshalb gibt man Wasser dazu, um die überschüssige Säure herabzusetzen und Zucker um einen bestimmten Alkoholgehalt zu erreichen. Fruchtweine sollten mindestens 8%vol.Alkohol aufweisen, um im Geschmack harmonisch abgerundet und haltbar zu sein. Ein niedriger Alkoholgehalt bei diesen Weinen setzt die Haltbarkeit drastisch herab.

 

Obst- und Fruchtdessertweine

Sind besonders alkoholstarke Spezialitäten; Kräftig, vollsüß, eine Art Zwischenglied zwischen Wein und Likör. Sie sollten mindestens 13%vol. Alkohol haben, was eine große Zuckermenge erfordert.